18.06.2010, , Staatliche Technikakademie Weilburg

6. Weilburger Trialog


18. Juni 2010 "Grüne Innovation"

Der rasant steigende Energiebedarf einerseits, die hohen CO2-Emissionen und die immer knapper werdenden Rohstoffe andererseits stellen die Wirtschaft vor große Herausforderungen. Intelligente Lösungen im Umgang mit Energien und alternativen Ressourcen sind gefragter denn je. Die IT-Branche kann hier wesentliche Hilfestellungen bieten.

So entstand der Begriff „Green IT" mit der Zielsetzung, der umwelt- und ressourcen-schonenden Nutzung von Informationstechniken (IT) über ihren gesamten Lebenszyklus hinweg. Durch den intelligenten Einsatz von IT kann auf vielfältigen Ebenen - wie z. B. Schalten von Videokonferenzen anstelle von Geschäftsreisen, energieeffiziente Gebäudesteuerung oder Verkehrsleitsysteme - der Begriff „Green-IT" subsumiert werden.

Die Staatliche Technikakademie Weilburg (TAW) stellt sich dem Thema Umwelt bereits seit Jahren: Der 3. Weilburger Trialog hatte das Schwerpunktthema „Erneuerbare Energien", mehrere sog. „Europäische Biomassetage" wurden veranstaltet, der sog. „Erneuerbare Energienpark Weilburg" (EEP) aufgebaut und seit August 2009 ein spezifischer Studiengang in der Fachrichtung Mechatronik mit dem Schwerpunkt „Erneuerbare Energien" (in Deutschland zur Zeit einmalig) sehr erfolgreich eröffnet.

Bei dem diesjährigen Trialog soll das Thema noch umfassender behandelt werden.
„Grüne Innovation" soll alle Bereiche von Gesellschaft, Unternehmen in Entwicklung und Produktion und Politik erfassen.„Grüne Technik" wird als Schlüsseltechnik gesehen, um die drohende Klimakatastrophe abzuwenden bzw. auf jeden Fall abzufedern. Mit dem Grundsatz „Die beste Energiegewinnung ist die Energievermeidung" soll die Energieeffizienzdebatte auf allen Ebenen angestoßen werden und die Tagungsteil-nehmer/innen sensibilisieren. Neben der Heiz- und elektrischen Energiedebatte wird die Frage der zukünftigen Mobilität eine zentrale Rolle spielen. Bei Behörden muss die Debatte beim Thema Beschaffung geführt werden. Wir sind an der TAW der Auffassung, dass mit dem Schwerpunktthema „Grüne Innovation" das Thema breiter gefasst werden kann als mit einem Titel, der „Green IT" lautet.

Auch in diesem Jahr ist es uns gelungen, wieder ein hervorragendes Programm zusammen-zustellen. Unter der Schirmherrschaft des Hessischen Wirtschaftsministers Dieter Posch soll das Thema auf dem inhaltlichen Dreibein „Arbeit - Technik - Qualifikation" diskutiert werden. Als Impulsreferent konnte wieder der Alternative Nobelpreisträger Dr. Hermann Scheer aus Berlin  gewonnen werden.

 

aktuelles Programm:

Den Flyer zur Veranstaltung können Sie sich hier herunterladen.

 

9:00 Uhr - Eröffnung durch den Akademieleiter                                                   

  • Grußwort des neuen Regierungspräsidenten, Dr. Lars Wittek - RP Gießen           
  • Grußwort des Bürgermeisters der Stadt Weilburg, Hans-Peter Schick

 

9:30 Uhr - 1. Impulsreferat "Umweltmanagement"                                                   

  • Bettina Heimer - Verband für nachhaltiges Umweltmanagement e.V.

 

12:15 Uhr  - Eröffnung der Workshops

  • Buy smart - Beschaffung und Klimaschutz für den öffentlichen Dienst
  • Greentowers - grüne Bürogebäude
  • Automatisierungstechnik - Energieeffizienz von Kälteanlagen
  • Klimatisierung von IT-Systemen
  • Evolution of Design for X - nachhaltiges Design
  • Effizienzanalyse - Druckluftversorgung in der Praxis (GROSS GmbH)
  • Energieeffizienz - Wärmeversorgung im Betrieb (Ecowin GmbH & KNUT)

 

12:15 Uhr - 2. Impulsreferat "Erneuerbare Energien"                                                                                                         

  • Dr. Hermann Scheer, Alternativer Nobelpreisträgermunikationsmarktplatz zum Thema                                           

 

13:30 Uhr - Kommunikationsmarktplatz "Grüne Innovation"

16:00 Uhr - Ende der Fachveranstaltung    

 

 

Hinweis: Gegen 18: Uhr - Eröffnung des traditionellen Open Air Konzertes am Windhof

 

 

Unsere Netzwerkpartner GROSS GmbH und Ecowin GmbH unterstützen die Veranstaltung mit Fachvorträgen und berichten aus Netzwerkprojekten. Das KompetenzNetz UmweltTechnologie wird als Aussteller mit einem Stand auf dem Weilburger Trialog vertreten sein. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!





Übersicht

Datum: 18.06.2010
Ort: Staatliche Technikakademie Weilburg,
Beginn: 9 - 16 Uhr


← zurück
18.06.2010, , Staatliche Technikakademie Weilburg

6. Weilburger Trialog


18. Juni 2010 "Grüne Innovation"

Der rasant steigende Energiebedarf einerseits, die hohen CO2-Emissionen und die immer knapper werdenden Rohstoffe andererseits stellen die Wirtschaft vor große Herausforderungen. Intelligente Lösungen im Umgang mit Energien und alternativen Ressourcen sind gefragter denn je. Die IT-Branche kann hier wesentliche Hilfestellungen bieten.

So entstand der Begriff „Green IT" mit der Zielsetzung, der umwelt- und ressourcen-schonenden Nutzung von Informationstechniken (IT) über ihren gesamten Lebenszyklus hinweg. Durch den intelligenten Einsatz von IT kann auf vielfältigen Ebenen - wie z. B. Schalten von Videokonferenzen anstelle von Geschäftsreisen, energieeffiziente Gebäudesteuerung oder Verkehrsleitsysteme - der Begriff „Green-IT" subsumiert werden.

Die Staatliche Technikakademie Weilburg (TAW) stellt sich dem Thema Umwelt bereits seit Jahren: Der 3. Weilburger Trialog hatte das Schwerpunktthema „Erneuerbare Energien", mehrere sog. „Europäische Biomassetage" wurden veranstaltet, der sog. „Erneuerbare Energienpark Weilburg" (EEP) aufgebaut und seit August 2009 ein spezifischer Studiengang in der Fachrichtung Mechatronik mit dem Schwerpunkt „Erneuerbare Energien" (in Deutschland zur Zeit einmalig) sehr erfolgreich eröffnet.

Bei dem diesjährigen Trialog soll das Thema noch umfassender behandelt werden.
„Grüne Innovation" soll alle Bereiche von Gesellschaft, Unternehmen in Entwicklung und Produktion und Politik erfassen.„Grüne Technik" wird als Schlüsseltechnik gesehen, um die drohende Klimakatastrophe abzuwenden bzw. auf jeden Fall abzufedern. Mit dem Grundsatz „Die beste Energiegewinnung ist die Energievermeidung" soll die Energieeffizienzdebatte auf allen Ebenen angestoßen werden und die Tagungsteil-nehmer/innen sensibilisieren. Neben der Heiz- und elektrischen Energiedebatte wird die Frage der zukünftigen Mobilität eine zentrale Rolle spielen. Bei Behörden muss die Debatte beim Thema Beschaffung geführt werden. Wir sind an der TAW der Auffassung, dass mit dem Schwerpunktthema „Grüne Innovation" das Thema breiter gefasst werden kann als mit einem Titel, der „Green IT" lautet.

Auch in diesem Jahr ist es uns gelungen, wieder ein hervorragendes Programm zusammen-zustellen. Unter der Schirmherrschaft des Hessischen Wirtschaftsministers Dieter Posch soll das Thema auf dem inhaltlichen Dreibein „Arbeit - Technik - Qualifikation" diskutiert werden. Als Impulsreferent konnte wieder der Alternative Nobelpreisträger Dr. Hermann Scheer aus Berlin  gewonnen werden.

 

aktuelles Programm:

Den Flyer zur Veranstaltung können Sie sich hier herunterladen.

 

9:00 Uhr - Eröffnung durch den Akademieleiter                                                   

  • Grußwort des neuen Regierungspräsidenten, Dr. Lars Wittek - RP Gießen           
  • Grußwort des Bürgermeisters der Stadt Weilburg, Hans-Peter Schick

 

9:30 Uhr - 1. Impulsreferat "Umweltmanagement"                                                   

  • Bettina Heimer - Verband für nachhaltiges Umweltmanagement e.V.

 

12:15 Uhr  - Eröffnung der Workshops

  • Buy smart - Beschaffung und Klimaschutz für den öffentlichen Dienst
  • Greentowers - grüne Bürogebäude
  • Automatisierungstechnik - Energieeffizienz von Kälteanlagen
  • Klimatisierung von IT-Systemen
  • Evolution of Design for X - nachhaltiges Design
  • Effizienzanalyse - Druckluftversorgung in der Praxis (GROSS GmbH)
  • Energieeffizienz - Wärmeversorgung im Betrieb (Ecowin GmbH & KNUT)

 

12:15 Uhr - 2. Impulsreferat "Erneuerbare Energien"                                                                                                         

  • Dr. Hermann Scheer, Alternativer Nobelpreisträgermunikationsmarktplatz zum Thema                                           

 

13:30 Uhr - Kommunikationsmarktplatz "Grüne Innovation"

16:00 Uhr - Ende der Fachveranstaltung    

 

 

Hinweis: Gegen 18: Uhr - Eröffnung des traditionellen Open Air Konzertes am Windhof

 

 

Unsere Netzwerkpartner GROSS GmbH und Ecowin GmbH unterstützen die Veranstaltung mit Fachvorträgen und berichten aus Netzwerkprojekten. Das KompetenzNetz UmweltTechnologie wird als Aussteller mit einem Stand auf dem Weilburger Trialog vertreten sein. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!





Übersicht

Datum: 18.06.2010
Ort: Staatliche Technikakademie Weilburg,
Beginn: 9 - 16 Uhr


← zurück


nach oben
07.12.2017

Elektromobilität im gewerblichen Umfeld am 7.12.2017 in Langen/Hessen

... mehr

06.12.2017

Workshop in der Zeche Zollern - Der WFZRuhr lädt ein

... mehr